Wheelipedia

Das Alter von Reifen ist üblicherweise anhand der DOT-Nummer, die an der Reifenflanke aufgebracht ist, zu bestimmen.

4WHEELS empfiehlt, Reifen bei normalem Gebrauch nach 6 Jahren zu wechseln. Diese Empfehlung kann je nach Witterungseinflüssen und Beanspruchen stark differieren.

Hier finden Sie Informationen zur DOT-Nummer und zur Reifenalterung
http://de.wikipedia.org/wiki/DOT-Nummer
http://www.kfz-teile-service.de/lexikon/60-dot-nummer
http://www.oponeo.de/reifen-abc/reifenalter-und-dot-nummer

Der Bremsweg ist - neben dem Untergrund - entscheidend von der Profiltiefe abhängig. So kann der Bremsweg leicht 50% (!) länger sein, wenn zu wenig Profil vorhanden ist, selbst bei gesetzlich zulässigen Profiltiefen.

Eine sehr gute Darstellung vom Bremsweg in Abhängigkeit von der Profiltiefe finden Sie unter:

http://www.continental-reifen.de/autoreifen/unternehmen/vision-zero/wietiefgehtihresicherheit

Lagertemperaturen von über 35 Grad schaden den eingelagerten Reifen: Die Alterung wird beschleunigt, die Nutzungsdauer herabgesetzt.

"Setzt man einen Reifen bei einer Temperatur von 65°C für eine Dauer von 5 Wochen bestimmten definierten Bedingungen aus, entspricht dies in etwa der Alterung, die ein Reifen in einem extrem heißen Klima über einen Zeitraum von vier bis sechs Jahren erfährt." (Quelle: NHTSA, ASTM, USA)

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

http://www.continental-reifen.de/autoreifen/technologie/reifenwissen/tirelexicon-3-0/tirelexikon-3-5

Seit dem 4.12.2010 gilt in Deutschland eine Winterreifenpflicht.

Das Gesetz besagt, dass bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch und Eis- oder Reifglätte Winterreifen mit dem M+S-Zeichen vorgeschrieben sind.

Was ist exakt vorgeschrieben?

Genaueres ist nachzulesen unter der Straßenverkehrsordnung:
http://www.stvo.de/strassenverkehrsordnung/90-2-strassenbenutzung-durch-fahrzeuge

und bei verschiedenen Kommentaren und Erläuterungen
http://www.autorecht24.de/Recht_Gesetze/Ratgeber/Winterreifen/winterreifen.html
http://rsw.beck.de/cms/main?docid=311277